Einführung

   
           

Quelle: Broschüre

       

ZURÜCK

Der Mitmachzirkus Neukölln ist ein aus dem Bund-Länder-Programm "Stadtteile mit besonderem Entwicklungsbedarf - Soziale Stadt" finanziertes Projekt in Berlin, das sich innerhalb der ersten Laufzeit ( 2006/2007 ), an seinen Zielen gemessen, so erfolgreich entwickelte, dass es umgehend um ein weiteres Jahr verlängert wurde.

Im Mitmachzirkus wird Kindern aus sozialen Brennpunkten des Berliner Bezirks Neukölln ermöglicht, eine Woche lang aus der Routine des Schulalltags herauszutreten und in einem echtem Zirkuszelt zu verbringen. Das Modellprojekt, mit dem im Schuljahr 2006/2007 mehr als 5000 Kinder erreicht wurden, zeichnet sich insbesondere durch die Authentizität aus, die von dem traditionellen Familienzirkus Mondeo aus Neukölln ausgeht. "Das Projekt ist auch ein Stück von uns. Die Kinder erleben mit, wie wir leben, arbeiten und miteinander umgehen", so beschreibt Herr Richter, der Zirkusdirektor, sein Erfolgsgeheimnis.

           

Das Referat des Buund-Länder-Programms "Soziale Stadt" in der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung gibt mit einer Broschüre Einblick in eines ihrer aussichtsreichsten Modellprojekte im Bezirk Neukölln. Es wird Zwischenbilanz gezogen und das Modellprojekt politischen Entscheidungsträgern, Lehrkräften und weiteren Interessierten vorgestellt. Die Broschüre möchte die pädagogische Herangehensweise des Zirkus erläutern und die Ergebnisse der Evaluation präsentieren, die von der Interkulturellen Evaluations Agentur am Europa-Institut für Soziale Arbeit e.V. durchgeführt wurde. Neben zahlreichen Bildern, welche die Atmosphäre während der Projektwochen veranschaulichen, kommen auch die unmittelbar am Projekt beteiligten Kinder, Lehrkräfte und Zirkustrainer zu Wort.

           
Die Broschüre gibt es auf Nachfrage.      
         

ZURÜCK